DER VERSETZTE WINKEL

Dieses Projekt behandelt die soziale Situation und die tagtäglichen Lebensumstände in vielen Lateinamerikanischen Ländern. Viele Menschen indianischer Abstammung und andere Angehörige benachteiligter Gemeinschaften waren durch Paramilizen, Guerillas oder einfach durch Diebesbanden gezwungen die Städte zu verlassen und im Umland in einer von ihren Vorfahren übernommenen Art zu leben...

"Der versetzte Winkel" handelt von der schicksalhaften Einsamkeit der aus ihrem Lebensraum Vertriebenen. Sie leiden unter permanenter Hoffnungslosigkeit, sie nehmen diese Hoffnungslosigkeit jeden Tag mit sich, ihre Wahrnehmung der Wirklichkeit wird durch diese Brille der Hoffnungslosigkeit verzerrt.

 

Bald mehr info ... !!!